+48 661 889 075
info@quattromeble.com
+48 661 889 075
info@quattromeble.com

Wie bestellen?

AUFTRAGSABWICKLUNG

Bestellungen werden innerhalb von 3-5 Wochen bearbeitet.

WIE KAUFT MAN

Durchsuchen Sie das Angebot
Möbel auswählen (Typ, Farbe, Material, Menge)
Geben Sie Ihre Bestellung per E-Mail oder Telefon auf.

ZAHLUNGEN

Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten: 10 % Vorauszahlung und der Restbetrag in bar bei Lieferung, Zahlung auf das Konto bei Bestellung.

GARANTIE

Unser Unternehmen möchte Ihnen die höchste Qualität an Waren und Dienstleistungen bieten, weshalb auf alle Möbel eine 24-monatige Garantie gewährt wird.
Die Garantie deckt Herstellungsfehler des Produkts ab.

Bestellformular

15 + 1 =

DIE GARANTIE GILT NICHT

Möbel aus Naturleder – die Garantie gilt nicht

1. mechanische, thermische oder chemische Schäden (infolge unsachgemäßer Reinigung), einschließlich natürlicher Abnutzung, wie Faltenbildung oder Dehnung des Leders der Sitze.
2. Schäden durch unvorsichtiges Verhalten, z.B. Schnittwunden durch scharfe Gegenstände
3. Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch entstehen
4. Verschmutzungen, die durch mangelnde Pflege und/oder unsachgemäße Pflege entstanden sind
5. Verfärbungen durch Kontakt mit färbenden Textilien, wie z.B. Jeans
6. Schäden durch Imprägniermittel, Fleckentferner und Bleichmittel, Nagellack/Nagellackentferner und/oder andere alkohol- und lösungsmittelhaltige Reinigungsmittel
7. Schäden durch hohe Temperaturen, Feuer und ätzende Flüssigkeiten sowie Schäden durch Tiere

Nicht beanstandete Merkmale:

Leder ist ein Naturprodukt und weist daher alle Eigenschaften seiner Herkunft auf. Einzigartige und individuelle Markierungen dürfen nur auf einem Stoffstück erscheinen und gelten nicht als Mangel. Sie verleihen die Leder eine einzigartige
Identität: Kratzer, Beulen, Narben, Schürfwunden, Adern.

EIGENSCHAFTEN VON NATURLEDER

Echtes Leder ist ein Naturprodukt – es atmet, ist warm und verfügt über individuelle Eigenschaften, die seinen natürlichen Charme und seine Schönheit unterstreichen.

Dadurch werden Spuren wie kleine Narben, Äderchen, Kratzer, Falten, Pigmentfehler sowie Oberflächen mit unterschiedlichen Strukturen, auch innerhalb eines Pflasters, sichtbar. Diese charakteristischen Merkmale mindern in keiner Weise die natürliche Schönheit des Leders, im Gegenteil, sie sind Zeichen, auf die jeder Käufer achten sollte, da sie die natürliche Klasse des Leders bestätigen. Ein lebendes Tier ist verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt und ausgesetzt; Naturleder weist Eigenschaften auf, die für seine Originalität charakteristisch sind – das sind individuelle Merkmale und Spuren, die sich im Laufe der Jahre nach und nach angesammelt haben. Sie können nicht als Mängel bezeichnet werden und verkürzen nicht die „Lebensdauer“ des Leders – vielmehr verbessern sie dessen Aussehen und ermöglichen die Unterscheidung von Kunstleder.
Im Laufe der Zeit kann es beim Gebrauch zu einem Abrieb des Leders kommen, was bei der Nutzung normal ist und so die abgenutzte Oberfläche (Patina-Ton) hervorhebt.

PFLEGE DES MÖBELLEDERS

Wie wir wissen, wird Leder aus Rinderhaut (Kuhhaut) hergestellt, daher müssen wir es (wie „einmal gelebt“) mit größter Sorgfalt behandeln, um seine Langlebigkeit zu gewährleisten.

Ebenso wie die menschliche Haut neigt sie dazu, auszutrocknen und Risse zu bekommen, wenn sie zu hohen Temperaturen ausgesetzt wird. Daher sollten Sie es vermeiden, Ledermöbel in der Nähe von Heizkörpern oder Feuer (Kamin) aufzustellen und direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden, da die Sonnenstrahlen zweifellos die Farbe der Möbel beeinträchtigen. Verwenden Sie keine Reinigungsmittel oder ungeeignete Pflegeprodukte (insbesondere solche auf Alkohol-, Benzin- oder Lösungsmittelbasis). Fleckenentferner (Fleckentferner) – sie können die Haut dauerhaft schädigen.

In der Gerberei wird das Leder aufwändigen Verarbeitungsprozessen unterzogen, die ihm die Fähigkeit zur Regeneration nehmen. Daher werden bei der Zubereitung feuchtigkeitsspendende Substanzen verwendet, um die Haut weich und elastisch zu machen. Bei der Anwendung verdunsten diese Stoffe jedoch, so dass die Haut keinen Schutz mehr vor schädlichen Einflüssen wie Temperaturschwankungen, Luftfeuchtigkeit und vor allem Salz (enthalten z. B. im menschlichen Schweiß) hat, was zu einer Austrocknung der Haut und damit zu einer Verhärtung führt und knacken. Deshalb ist es so wichtig, Möbelleder bei seiner Regeneration zu „helfen“. Sehr häufig kommt es auch zu Lederschäden. Flecken, Kratzer, Schrammen und Beschädigungen aller Art durch Wasser oder Temperatur schränken die langfristige Nutzung des Leders deutlich ein.

PFLEGEHINWEISE

Die grundlegende Pflege von Lederprodukten ist das regelmäßige Staubsaugen, wodurch die Schmutzansammlung deutlich reduziert wird. Trockensaugen wird empfohlen (vorzugsweise mit staubbindenden Tüchern). Damit das Leder seine Eigenschaften möglichst lange behält, sollte es regelmäßig konservierenden Behandlungen unterzogen werden. Abhängig von der Intensität der Nutzung sollten solche Behandlungen 2-4 Mal im Jahr durchgeführt werden, die Pausen sollten jedoch nicht länger als 6 Monate dauern (maximale Haltbarkeit der Imprägnierbeschichtung). Bitte denken Sie daran, starke Verschmutzungen und Flecken, die während des Gebrauchs entstehen, so schnell wie möglich zu entfernen.

Schutz und Pflege von Ledermöbeln

Sowohl Naturleder als auch Kunstleder verfügen über eine Schutzschicht, die Verwendung ungeeigneter Reinigungsmittel wie Cremes oder Sprays, die Kerosin, Alkohol, Ammoniak oder Lösungsmittel enthalten, kann jedoch zu Schäden und Farbveränderungen des Leders führen.

  • Um Abrieb im Gesicht zu vermeiden, wischen Sie die gesamte Oberfläche vorsichtig mit einem feuchten Tuch ab (Achtung: nicht reiben!).
  • Verwenden Sie nur lauwarmes Wasser. Hohe Temperaturen können die Lederoberfläche dauerhaft beschädigen.
  • Nicht einweichen! – Es kann vorkommen, dass das Wasser die Leder verfärbt.
  • Verwenden Sie keine Reinigungsmittel, Chemikalien, insbesondere solche auf Alkohol-, Benzin- oder Lösungsmittelbasis
  • Denken Sie daran, dass Fett, Öl und Schweiß den Farbstoff auflösen und zu Verfärbungen führen können.
  • Handcreme trägt zur Zerstörung des Lederfinishs bei (am häufigsten im Bereich der Armlehnen, wo die Hände normalerweise aufliegen, das Leder kann sich verfärben oder den Eindruck einer rissigen Struktur erwecken). Lesen Sie die Informationen zu Lederpflegeprodukten sorgfältig durch, um zu prüfen, ob sie vorhanden sind Produkt kann hierfür verwendet werden. Lederart